Startseite

 

      Willkommen auf der Homepage der EAN mbH


20 Jahre EAN mbH


Am 18.12.1996 wurde die EAN mbH gegründet- nach dem chinesischen Horoskop im Zeichen der Ratte.

Das Horoskop der im Zeichen der Ratte geborenen kann man wie folgt skizzieren:

Die Ratte ist der große Lebenskünstler. Sie ist begierig nach dem Leben, mit großer Energie ausgestattet und ständig aktiv.
Für ausgeprägte Planungen hat sie nicht die Zeit, die Ratte verlässt sich auf ihren Einfallsreichtum und auf Listigkeit. Sie ist grundsätzlich Optimist und mit viel Selbstbewusstsein ausgestattet.

Viele dieser Eigenschaften treffen auf die Gesellschaft EAN zu.

Vor 20 Jahren im November 1996 hat die Beschäftigungsgesellschaft der Elektro-Physikalischen Werke BeQua GmbH einen Antrag auf Gesamtvollstreckung stellen müssen.
Durch die Gesamtvollstreckung wären fast 200 TeilnehmerInnen in geförderten Projekten zum Jahresende arbeitslos geworden.

Durch einen Beschluß der Neurupiner SVV kam es in der Adventszeit 1996 dann zur Gründung der EAN.
Ohne die IG Metall, die das Gründungsdarlehen und das Geld für den Erwerb des Sach- und Anlagevermögen ausreichten, das Arbeitsamt Neuruppin mit dem damals zuständigen Mitarbeiter Herrn Wolfgang Britt und dem Verein F.A.N. mit ihrem damaligen Vorsitzenden Herrn Ralf Perschnick könnten wir heute nicht auf 20 erfolgreiche Jahre zurück blicken.

Mit der Beschlußfassung der Stadtverordnetenversammlung vom 16.12.1996 war der Weg frei, dass am 18.12.96 die EAN GmbH notariell beurkundet werden konnte, die Gesellschafter wurden Stadt Neuruppin, F.A.N. e.V. und die Gesellschaft für Konversion.
Zum ersten Januar 1997 erhielten in dieser kommunalen Beschäftigungsgesellschaft 200 Mitarbeiter ihr Beschäftigungsverhältnis.
Schwerpunkte der Arbeit 1997 im sogenannten zweiten Arbeitsmarkt waren:
- Arbeiten im Bereich der Konversion
- Umweltprojekte
- Projekte für sogenannte Zielgruppen wie z.B. Arbeit statt Sozialhilfe sowie
- Projekte für Frauen
1998 kamen das Beschäftigungsfeld Tourismus und Kinder- und Jugendarbeit hinzu. 1999 konnte das Beschäftigungsfeld Konversion abgeschlossen werden, Umwelt-, Frauen- und Tourismusprojekte stellten den Hauptteil der Arbeit dar.
2000 und 2001 waren Tourismus, Soziales und Umwelt Schwerpunkt- Beschäftigungsfelder.
Überhaupt- im Laufe der vergangenen 20 Jahre änderten sich nicht nur fast jährlich die Förderbedingungen und die für Arbeitsfördergesellschaften erlaubten Beschäftigungsfelder - nein es änderten sich auch jährlich die politischen Rahmenbedingungen, Vorgaben und auszufüllenden Antragsformulare.
In den vergangenen 20 Jahren waren bei der EAN mbH in den verschiedensten Projekten über 4000 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen beschäftigt. Es wurden Arbeitsplätze in ABM, SAM, FF, AsS oder MAE für Menschen geschaffen, die oft nach vielen Jahren der Arbeitslosigkeit oder Langzeitarbeitslosigkeit wieder in den Prozess der aktiven Beschäftigung integriert wurden.

Finanztechnisch gesehen gab es den Höhepunkt 1998, als die CDU- geführte Regierung ABM- Projekte in schier unglaublicher Fülle fördern ließ- bei der EAN waren damals in einem Jahr fast 350 Menschen beschäftigt, eine Mitarbeiterzahl, die im Anleitungs- und Betreuungsbereich fast nicht koordinierbar war.

Für Monika Goldschmidt ist immer wichtig gewesen, die Aufgaben mit Mitarbeitern in Beschäftigungsverhältnissen umzusetzen, für die die Räumlichkeiten, technische Ausstattung und fachliche Anleitung optimal möglich war. Dazu gehörte unbedingt Kontinuität in der Verwaltungs- und Betreuungsseite. So gehören heute nach 20 Jahren noch außer Frau Goldschmidt 4 der 6 Festangestellten zum EAN -Team.

Wenn Frau Goldschmidt am 18.Dezember 2016 auf 20 Jahre Geschäftsführertätigkeit zurück blickt, dann ist sie nicht nur stolz selbst diese 20 Jahre "gemeistert" zu haben, denn in der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik waren diese 20 Jahre "ein heißer Stuhl". Unzählige Vereine und Initiativen sind in den vergangenen 20 Jahren vom "Markt" verschwunden, nicht zuletzt, weil es einen ständigen Kampf um Fördermittel mit den ausreichenden Institutionen zu Geld und geeigneten Teilnehmern mit den spezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten gibt.

Nicht immer gab es zwischen Frau Goldschmidt in Person als GF der EAN und den Abgeordneten des Stadtparlamentes "Einigkeit und Freude, denn auch hier muß um jeden Euro "gekämpft" werden. Aber unterm Strich zieht sie eine positive Bilanz in Richtung Stadt Neuruppin als Gesellschafter der EAN, denn andere kommunale Arbeitsfördergesellschaften erhalten sehr viel weniger bis gar keine Unterstützung der Kommune sei es das Geld oder der politische Rückhalt. Ca. 95 % aller Beschäftigungsstellen werden Jahr für Jahr für die Stadt selbst und/oder Neuruppiner Schulen, Sportvereine, Kirchen, den Tierpark, das Museum, die Feuerwehr sowie die Veranstaltungsorganisation der großen Jubiläen initiiert und durchgeführt. Die EAN ist heute Arbeitsmarktdienstleister für 30- 40 Initiativen und Institutionen.

Das erfolgreichste Jahr im Sinne der öffentlichen Wahrnehmung hatte die EAN mbH im Jahr 2006 als sie den Festumzug zur 750 Jahre Stadtgründung vorbereitet und durchgeführt hat. Wir hatten ein tolles Festjahr 2006. Das Image der EAN mbH hat sich in der Öffentlichkeit total verändert.
Heute traut man uns sehr viel mehr zu. Eine tolle Teamleistung haben wir geboten. Nach außen geschlossen, kompetent und zuverlässig und völlig unerwartet.

Im Jahr 2017 soll dieser Erfolg wiederholt werden. Bereits jetzt arbeitet Frau Goldschmidt mit ihrem Team an der Vorbereitung eines Festumzuges zum Jubiläum 150 Jahre Feuerwehr Neuruppin, der am Samstag, den 15.Juli 2017 mit den Wehren des Landkreises und Neuruppiner Schulen stattfinden soll. Darüber hinaus wird an einer Stadtführung in Form eines Theaterstückes gearbeitet anlässlich des Gedenkens an 230 Jahre Großer Stadtbrand von Neuruppin in enger Zusammenarbeit mit den historischen Verein.

Es ist nicht immer Zeit und Gelegenheit, über die Verdienste des einzelnen zu sprechen. Im Rückblick auf 20 Jahre Geschäftsführerin der EAN möchte Frau Goldschmidt die Gelegenheit benutzen, einmal nicht dem einzelnen, sondern allen denen für alles zu danken, was Sie gleichviel in welcher Stellung und an welchem Arbeitsplatz, zum Nutzen des Unternehmens EAN getan haben, denn nur diese Leistung als Team hat letztlich den erfolgreichen Weg der EAN ausgemacht.


Adresse

Friedrich-Engels-Straße 43

16827 Alt Ruppin

Telefon : 0 33 91 / 4567 -0
Fax:       0 33 91 / 4567 -20

Geschäftsführerin: Monika Goldschmidt

Copyright © 2017 by EAN mbH.